Beratung & Service: 02182-823740
Ab 40 Euro kostenloser Versand
Sichere Zahlungsmethoden
Viele gratis Proben und Sondergrößen
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Haarentfernung – der Weg zur Schönheit

Vormals hatte unsere Körperbehaarung einen praktischen Nutzen, sie sollte uns vor Kälte und schädlichen Umwelteinflüssen schützen. Heute übernimmt Kleidung diese Rolle, sodass ein Großteil der Körperbehaarung lediglich ein Überbleibsel vergangener Tage ist – und zu unseren Zeiten ein optischer Makel, der gern entfernt wird. Dabei sollten Sie jedoch darauf achten, dass Sie die Haare möglichst hautschonend beseitigen, um Irritationen, Rötungen oder sogar Verletzungen zu vermeiden. Natürlich ist auch die Wahl des passenden Mittels essentiell für ein optimales Ergebnis, neben dem herkömmlichen Rasierer stehen Ihnen auch Enthaarungscremes, Kalt- und Heißwachse, Enthaarungsmousse und viele weitere Produkte zur Verfügung. Neben den eigenen Vorlieben sollten Sie vor allem entsprechend Ihres Hauttyps entscheiden, was für Sie die beste Möglichkeit zur Haarentfernung ist – und auch die richtige Pflege nach der Rasur ist entscheidend. Sehen Sie sich einfach in unserem Sortiment um und finden Sie die Produkte, die Sie für Ihre Haarentfernung benötigen. Bei Fragen beraten wir Sie natürlich gern, kontaktieren Sie dazu einfach unsere Fachkosmetikerin Karin Schmidt, die Sie mit jahrelanger Expertise berät.

 

Verschiedene Möglichkeiten zur Haarentfernung

Nach wie vor ist die Rasur das beliebteste Mittel zur Haarentfernung, es lohnt sich aber auch einen Blick auf Alternativen zu werfen. Wir möchten Ihnen hier einen groben Überblick über die vorhandenen Möglichkeiten bieten, damit Sie Ihre Haare hautschonend und sanft entfernen können – ohne Hautreizungen, Irritationen oder Verletzungen.

Rasur – die bekannteste Methode

Rasieren ist nicht nur die bekannteste und beliebteste Methode zur Haarentfernung, sondern auch die älteste. Seit der Trend zum Entfernen unnötiger Körperbehaarung übergegangen ist, greifen Frauen und Männer weltweit zum Rasierer. Dabei wird zwischen Nass- und Trockenrasur unterschieden: Eine Nassrasur erfolgt unter der Dusche oder in der Wanne, meist in Kombination mit Rasierschaum, Rasiergel oder Duschgel, eine Trockenrasur sollte dagegen nur mit einem elektrischen Rasierer stattfinden und dient primär der Haarkürzung. Wer zur Nassrasur greift – wie die meisten Menschen – hat die Wahl zwischen Einweg- und Mehrweg-Rasierer. Während Einwegrasierer nur ein einziges Mal verwendet werden sollten, kann bei einem Mehrweg-Rasierer einfach die Klinge in regelmäßigen Abständen getauscht werden. Wichtig: Rasieren Sie nie mit einer stumpfen Klinge, da die Haut so unnötig gereizt und oftmals sogar verletzt wird. Sensible Hautregionen wie unter den Achseln oder in der Bikinizone sollten mit einem Gel-Nassrasierer von Haaren befreit werden, da hier ein besonders hohes Verletzungsrisiko besteht. Achten Sie auch darauf, dass Sie die Haare nicht zu kurz machen, da es sonst zu Hautirritationen kommen kann. Die Folge sind eingewachsene Haare und Rasierpickel, die über einige Tage hinweg bleiben und mit Juckreiz, gereizter Haut und Rötungen einhergehen. Eine Rasur hält nur für einige Tage, ehe sich wieder die ersten Stoppeln zeigen – daher sollte man genau entscheiden, ob die Haarentfernung mit Rasierer das Mittel zur Wahl ist. Sollten Sie sich dafür entscheiden, werfen Sie einen Blick auf unsere After-Shave-Produkte, die die Haut mit wichtigen Nährstoffen und Feuchtigkeit versorgen und Rasierbrand vorbeugen können.

Waxing – Kalt- und Heißwachs für eine langfristige Haarentfernung

Wenn Sie etwas länger haarfrei sein möchten, ist auch das Wachsen eine gute Möglichkeit, Haare effektiv zu entfernen. Dabei wird das Kalt- oder Heißwachs auf die Haut aufgetragen und dann grob wieder entfernt. Bei der Eigenanwendung von Wachs passiert es jedoch oft, dass man selbiges zu vorsichtig von der Haut entfernt – dadurch verbleiben Haare in der Haut und das Ergebnis ist nicht zufriedenstellend. Achten Sie bei der Anwendung von Wachs daher darauf, mit intensivem Krafteinsatz tätig zu werden. Kaltwachsstreifen werden in der Hand kurz erwärmt, auf die gewünschte Stelle gedrückt und im Anschluss entgegen der Wuchsrichtung abgerissen. Heißwachs gibt es dagegen in verschiedenen Varianten: Mal werden kleine Wachskügelchen erworben, die in der Mikrowelle oder einem Wasserbad geschmolzen und auf die Haut aufgetragen werden, oder ein praktischer Roll-On erwärmt das Wachs automatisch, sodass es sich ganz einfach auf die Haut auftragen lässt. In beiden Fällen wird das noch warme Wachs mit einem Tuch bedeckt, dass man nach wenigen Momenten des Abkühlens abreißen kann. Sowohl bei Kalt- als auch Warmwachs werden die Wurzeln der Haare mit entfernt, was für eine längerfristige Haarentfernung sorgt – bis zu sechs Wochen.

 

Nachpflege nach der Rasur

Natürlich möchten wir Sie nicht nur bei der Entfernung Ihrer Haare unterstützen, sondern auch bei der adäquaten Nachpflege Ihrer Haut. Jede Rasur und auch die Haarentfernung mit Wachs belastet die Haut – die Haare werden ausgerissen oder die Haut leicht angekratzt, sodass mit einer Feuchtigkeitscreme nachgepflegt werden muss, damit die Haut nicht trocken und spröde wird. Wir haben für Sie zahlreiche After-Shave Produkte im Sortiment, die die Haut mit allen wichtigen Nährstoffen versorgen und gleichzeitig eine optimale Feuchtigkeitsversorgung sicherstellen. Damit gelingt Ihnen nicht nur jede Rasur, sondern Ihre Haut bleibt auch im Anschluss seidenweich und sanft. Haben Sie Fragen zu unseren Produkten rund um die Haarentfernung? Sprechen Sie uns doch einfach an! Unsere Fachkosmetikerin Karin Schmidt findet gemeinsam mit Ihnen genau das Produkt, das perfekt zu Ihnen und Ihrem Hauttyp passt. Wir stehen Ihnen sowohl telefonisch, als auch per Mail zur Verfügung.

Zuletzt angesehen