Teint

Ansicht als Raster Liste

1 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite
  1. Decléor - Hydra Floral - BB Cream SPF 15 - Medium 40 ml
    36,00 €
    (=90,00 € / 100 ML)
    Inkl. 19% Steuern, exkl. Versandkosten
    Inhalt
    40 ml
    Zielgruppe
    Damen u. Herren
    Hauttyp
    für jeden Hauttyp
Ansicht als Raster Liste

1 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Finden Sie eine Foundation, die zu Ihrem Hautton passt

Das Gesicht ist immer das, was unser Gegenüber als Erstes von uns erblickt. Umso wichtiger ist es, für einen guten ersten Eindruck auf einen gesunden Teint zu setzen. Dies erreichen Sie natürlich mit hochwertigen Pflegeprodukten, die die natürliche Schönheit wahren und für ein ebenmäßiges, jugendliches Äußeres sorgen. Doch nicht immer ist Natürlichkeit genug. Unterstreichen Sie Ihre natürliche Schönheit mit Make-Up, Foundation und Puder, um einen noch besseren Eindruck zu hinterlassen, kleine Makel zu verstecken und die Highlights in Ihrem Gesicht so richtig in Szene zu setzen. Für jeden Anlass bieten wir Ihnen die passenden Produkte, damit Sie immer ganz Ihren Vorstellungen entsprechend auftreten können.

 

Die passende Foundation für Ihren Teint

Die Wahl des richtigen Make-Ups ist essentiell für einen perfekten Look. Ein zu heller Farbton könnte Sie kränklich und blass erscheinen lassen, ein zu dunkler Farbton dagegen wirkt schnell maskenartig und befremdlich – insbesondere, wenn störende Make-Up Ränder auftreten. Daher ist die Wahl der richtigen Farbe das A und O. Zum Testen können Sie das gewünschte Make-Up auf dem Handrücken auftragen und dort prüfen, wie gut die Farbe zu Ihnen passt. Für eine abschließende Entscheidung genügt dies jedoch nicht, denn Make-Up sollte immer auch bei Tageslicht und bestenfalls direkt im Gesicht getestet werden. Daher empfehlen wir Ihnen, die gewünschten Farbvarianten auf den Wangenknochen aufzutragen (in einiger Entfernung zueinander) und anschließend im Sonnenlicht zu prüfen, welche Farbe sich am besten mit Ihrem Hautton ergänzt. So können Sie sicher sein, die richtige Wahl zu treffen. Grundsätzlich sollte Make-Up nicht markant heller, aber auch nicht deutlich dunkler sein als Ihr natürlicher Farbton. Eventuell gewünschte Farbkorrekturen können Sie im Anschluss mit einem passenden Puder erreichen, dass Ihre Haut wahlweise etwas heller, dunkler oder glänzender erscheinen lässt.

Außerdem spielt der eigene Hauttyp hier eine große Rolle. Für trockene Haut sollte eher ein ölhaltiges Make-Up genutzt werden, das die Haut gleichzeitig auch mit Feuchtigkeit und wichtigen Nährstoffen versorgt. Fettige Hauttypen oder solche, die von unreiner Haut geplagt werden, sollten dies eher vermeiden – es besteht die Gefahr, die Unreinheiten noch zu verschlimmern und der Look könnte über den Tag hinweg fleckig und unansehnlich werden. Hier empfiehlt sich eher eine etwas mattierende Foundation, die das Hautbild verschönert, zum Beispiel ein leichtes Fluid oder ein flüssiges Make-Up. Auch bei Mischhaut sollte auf ölige Varianten verzichtet werden und stattdessen zu einer reichhaltigen Creme mit Färbung gegriffen werden, die die Haut mit Feuchtigkeit versorgt, ohne einen störenden Fettfilm zu hinterlassen. So pflegen Sie beide Hautbereiche gleichermaßen und gehen dennoch individuell auf deren Bedürfnisse ein. Normale Haut ist dagegen weitestgehend unproblematisch und kann mit nahezu jeder Foundation bedeckt werden, allerdings sollten auch hier zu ölige Produkte vermieden werden, damit das Hautbild nicht nachhaltig geschädigt wird und die Haut frei atmen kann. Bei uns im Beauty Concept Shop finden Sie natürlich für jeden Hauttyp und jeden Farbton das passende Produkt. Wenn Sie sich unsicher sind, welche Foundation, Base oder welches Make-Up am Besten zu Ihnen passt, beraten wir Sie selbstverständlich gern. Kontaktieren Sie uns einfach telefonisch oder via Mail, dann nehmen wir uns all Ihrer Fragen an. Gern können Sie uns auch ein Bild von Ihnen zusenden, damit wir Sie optimal beraten können und sowohl Ihren Hauttyp, als auch den gewünschten Farbton für Sie analysieren.

Tipp: Wenn für Sie der richtige Farbtyp nicht dabei ist, können Sie auch zwei verschiedenfarbige Foundations miteinander vermischen. Hier sollte allerdings darauf geachtet werden, dass es sich um Produkte derselben Marke mit einer nahezu identischen Zusammensetzung der Inhaltsstoffe handelt. Andernfalls können sich die Texturen schlecht miteinander verbinden und auch das Ergebnis auf dem Gesicht wird fleckig.

 

Foundation richtig auftragen – für einen perfekten Teint

Nicht nur die Farbwahl und die Zusammensetzung sind wichtig, damit eine Foundation auf Ihrer Haut in vollster Pracht erstrahlen kann. Auch die Methode des Auftragens ist essentiell für einen perfekten Look, der makellos und ebenmäßig erscheint. Daher möchten wir Ihnen einige Tipps und Tricks mit an die Hand geben, mit denen Sie Make-Up und Puder optimal auftragen und so für einen perfekten Auftritt sorgen.

Die erste Grundregel besagt, dass Make-Up bzw. Foundation im Allgemeinen nur sehr sparsam verwendet werden sollte. Die Base sollte auf den Handrücken gegeben und anschließend mit einem Finger leicht auf die gewünschten Hautareale eingetupft werden. Im Anschluss einfach mit einem speziellen Make-Up Pinsel oder dafür vorgesehenen Schwämmchen auf der Haut verteilen. Dabei sollten Sie darauf achten, dass die Foundation bis zum Gesichtsrand und ein wenig darüber hinaus aufgetragen wird, um unschöne Make-Up Ränder zu vermeiden. Selbiges gilt auch für den Hals, wo die Foundation langsam ausklingen sollte und so einen nahtlosen Übergang zum gewöhnlichen Hautton schafft. Sollten stellenweise Pigmentflecken, Unreinheiten wie Pickel oder Alterserscheinungen auftreten, kann für diese Bereiche etwas mehr Make-Up verwendet werden, um diese zu kaschieren. Auch kann es sich lohnen, das Make-Up in diesem Hautareal antrocknen zu lassen und im Anschluss noch eine kleine Schicht darüber aufzutragen. Eine gute Möglichkeit zum Abdecken aller Makel sind auch Concealer und spezielle Abdeckstifte, die speziell für diesen Einsatzzweck konzipiert wurden. Hier sollte allerdings darauf geachtet werden, diese wirklich nur in den Problembereichen anzuwenden und nicht für das ganze Gesicht zu nutzen, da sie deutlich schwerer auf der Haut liegen als einfaches Make-Up.

 

Verschiedene Arten von Foundations – finden Sie die passende für Ihre Haut

Natürlich gibt es auch im Hinblick auf Make-Up verschiedene Produkte mit unterschiedlichen Zusammensetzungen, die sich ganz individuell Ihrem Hauttyp anpassen. Je nachdem welche Unterlage Ihre Haut bietet, sollte auch das Make-Up gewählt werden – nicht nur im Hinblick auf die Farbe, sondern vor allem die Beschaffenheit der Haut. Aber auch die Farbeintensität und Deckkraft unterscheidet sich, je nachdem zu welcher Art Foundation Sie greifen. Damit Sie den Überblick behalten, möchten wir Ihnen die einzelnen Unterkategorien des Make-Ups etwas genauer erläutern.

Flüssige Foundation

Flüssigfoundation unterscheidet sich von Produkt zu Produkt ganz immens. Während manche Varianten stark pigmentiert sind, verfügen andere nur über eine schwache Einfärbung. Grundsätzlich gibt es flüssige Foundation für nahezu jeden Hauttyp, womit eine große Flexibilität einhergeht. Außerdem lässt sie sich kinderleicht auf dem Gesicht anwenden, sodass Flüssigfoundation auch für Anfänger sehr gut geeignet ist, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Tipp: Im Pumpspender ist flüssige Foundation nicht nur super praktisch, sondern vor allem auch sehr hygienisch.

Cremige Foundation

Wer zu einer Creme-Foundation greift, profitiert vor allem von den zusätzlich enthaltenen Nährstoffen. Dabei handelt es sich meist um eine hochwertige Gesichtscreme, die zusätzlich mit Farbpigmenten ausgestattet ist, um eine schöne Optik zu garantieren. So pflegen Sie über den Tag hinweg Ihr Gesicht, während Sie gleichzeitig für einen tollen Look sorgen – eine echte Win-Win-Situation. Die reichhaltige Cremefoundation eignet sich besonders gut für Menschen mit trockener, schuppiger oder rissiger Haut, besonders wenn sie noch zusätzlich mit hochwertigen Ölen angereichert wurde. Vor allem im kalten Winter kann Creme-Foundation dabei helfen, die Haut vor dem Austrocknen zu bewahren.

Intensiv-Make-Up

Wenn von intensivem Make-Up die Rede ist, spricht man auch gemeinhin von kompaktem Make-Up. Es ist in relativ kleinen Behältnissen verfügbar, gleichzeitig jedoch sehr ergiebig. Kompakt-Foundation ist besonders stark pigmentiert und kann dementsprechend geringer dosiert werden, als es bei flüssiger Foundation der Fall ist. Durch die Intensität des Farbtons lässt sich damit vor allem unreine Haut gut bedecken, aber auch große Poren und kleine Fältchen können auf diese Weise gekonnt versteckt werden, ohne die Haut zu sehr zu belasten. Kompakte Foundation sollte im besten Fall mit einem Schwämmchen aufgetragen werden, da die Textur sehr grob ist und mit einem Pinsel fleckig oder bröckelig werden könnte. Auch ein Puder ist im Anschluss ein absolutes Must-have, um die Foundation zu fixieren und den Look abzurunden.

Pudriges Make-Up

Wenn Sie es vor allem natürlich schätzen, sollten Sie einen Blick auf Puder-Make Up werfen. Grundlage sollte hier nicht etwa eine passende Base oder Concealer sein, sondern viel mehr die tägliche Gesichtscreme. Im Anschluss einfach das pudrige Make-Up auftragen und sanft mit einem Pinsel verteilen. Trockene Hauttypen sollten von dieser Lösung jedoch eher absehen, da es noch zusätzlich das Austrocknen der Haut unterstützt.

 

Das richtige Puder finden – für einen perfekten Teint

Was für Foundation gilt, gilt auch für Puder. Es sollte grundsätzlich so ähnlich wie möglich dem eigenen Hautton entsprechen. Auch bei Puder empfiehlt es sich, auf dem Handrücken, am Unterarm oder auf dem Wangenknochen zu testen, ob der Farbton stimmig zur eigenen Haut passt. Außerdem ist es empfehlenswert, dass Puder und Foundation von derselben Marke stammen – so kann man sich sicher sein, dass die Farben perfekt miteinander harmonieren und übereinstimmen. Unser Tipp für Sie: Im Winter sollten Sie zu einem etwas helleren Hautton greifen, im Sommer dagegen zu einer etwas dunkleren Nuance – so passen Sie sich perfekt den Jahreszeiten an und sorgen für einen tollen Look, der sich sehen lassen kann. Auch die Verwendung eines deutlich dunkleren oder helleren Puders kann praktisch sein, wenn Sie spannende Akzente setzen wollen. Ähnlich wie Rouge aufgetragen lassen sich so die Wangenknochen betonen, das Gesicht sanft abrunden oder besondere Highlights einbringen, die die eigenen Konturen schön in Szene setzen.

 

Puder richtig auftragen

Auch Puder sollte so auf der Haut verteilt werden, dass es besonders lange hält. Mit verschiedenen Tricks sorgen Sie dafür, dass Sie den ganzen Tag über einen perfekten Look haben. Wenn es schnell gehen soll, empfehlen wir Ihnen den Griff zu einem besonders großen Puderpinsel. Damit können Sie die feinen Puderpartikel ganz einfach aufnehmen und im Nu im Gesicht verteilen. Hier ist es allerdings von Nachteil, dass die Partikel recht schnell wieder verfliegen. Sofern das Puder etwas länger halten soll, empfehlen wir stattdessen den Griff zu einem feinen Puder-Pad oder Puder-Schwämmchen. Damit lässt sich das feine Puder direkt auf die Creme oder Foundation auftragen und sanft eindrücken, was für eine deutlich längere Haltbarkeit und einen matten Teint für den ganzen Tag sorgt. Besonders praktisch: Kleine Pads und Tupfer passen auch direkt in die Puderdose, sodass Sie diese auch flexibel unterwegs mitnehmen können.

Die Wangen sollten im Gesicht nur sehr dünn mit Puder bestäubt werden. Einerseits kommt es hier kaum zu einem unschönen Glanzeffekt, sodass eine Mattierung nur sehr bedingt notwendig ist, andererseits sollte hier der Fokus vor allem auf Rouge oder dunklerem Puder liegen, um schöne Akzente zu setzen. Deutlich stärker gepudert werden müssen dagegen Stirn, Nase und Kinn – insbesondere, wenn Sie von Mischhaut geplagt werden, die schnell einen fettigen Eindruck hinterlässt.

 

Passende Produkte für Sie und Ihn

Bei uns im Beauty Concept Shop bieten wir Ihnen alles, was das Make-Up und Foundation Herz für einen perfekten Teint benötigt. Sie haben Fragen zu unseren Produkten? Auch das ist kein Problem: Kontaktieren Sie uns einfach telefonisch oder via Mail, dann steht Ihnen unsere ausgebildete Fachkosmetikerin Karin Schmidt gern zur Seite.