Mirko Buffini

Mirko Buffini

Mirko Buffini
Es ist eine unruhige Zeit, in der wir leben. Und es sind die Motive der Vergänglichkeit und des Unsteten, die die Menschen seither in ihrem Sein begleiten. In Zeiten des Aufruhrs möchte der Parfümeur Mirko Buffini an Vergangenes anknüpfen und alte Werte wie selbstverständlich zu einem Anker unserer wandelbaren Erde werden lassen.

Er versteht sich und seine Kreationen als klassische Boten einer Parfümeurskunst, wie sie seit Menschengedenken gepflegt wird. Dabei ist er kein Nostalgiker, der aus einer Duftdynastie stammend, in die Fußstapfen großer Gründervater getreten ist. Er geht mit seinen Düften den Weg, der ihm selbst als richtig erscheint. Die Rückkehr zur Natur, die Rückkehr zur Poesie der Essenzen, die mehr bedeutet als ein kunstvoller Flakon, der im Sonnenlicht glimmt.

Ein Fundus von traditionellem Wissen steckt in den Parfüms der Marke Mirko Buffini. Er beweist, dass Eigenschaften wie Qualität und ein leidenschaftliches Herz von zeitloser Bedeutung sind. Alle Inhaltsstoffe werden in der italienischen Heimat gereinigt, gefiltert und eingesetzt – ein Prozess, der die Essenzen zu höchster Güte veredelt. Und einem Trend der Moderne setzt sich die Marke Buffini bewusst entgegen: der Schnelllebigkeit. Sie wissen, dass Gutes seine Zeit braucht.

„Wir möchten den Menschen keine historische Geschichte verkaufen. Wir bieten etwas Reales an: Einzigartigkeit und Langlebigkeit verbunden mit hoher Qualität“, sind die Gründer von Mirko Buffini Firenze überzeugt.


Die Kollektion
Zwölf Kreationen lancierte die junge Marke bisher auf dem Markt. Bei den Düften handelt es sich um Unisexdüfte, die in ihren Zusammensetzungen von den olfaktorischen Sinneserfahrungen zahlreicher Reisen geprägt sind. Der Parfümeur Mirko Buffini ist in Firenze, in der Toskana, ansässig, lässt jedoch noch einen weiteren Einfluss an die Eau de Parfums heran. Es steckt die Weisheit der mystischen Lehre und Tradition in den zwölf Düften. Dabei stützen sich die Kreationen unter anderem auf das Verständnis von Lyrik und Poesie – zwischen Leichtigkeit und tiefgreifenden Emotionen.

Die Mirko Buffini Kollektion wird vom Duft No. 31 eröffnet, das symbolisch für den Start in die Duftwelt steht – ein Zeichen für die Vorfreude aufs Kommende. Der Duft SABA ist eine Essenz für Königinnen, so geht die Kreation zurück auf die Königin des Volkes Saba.

Haecceitas erinnert an die Individualität jedes Einzelnen, was nicht zuletzt bei der Wahl eines Duftes zum Vorschein kommt. MOA, eine sagenumwobene Tänzerin, ist ebenfalls Protagonistin eines Dufts, der ähnlich wie ihre Schönheit die Sinne beraubt. OG begeistert durch Raucharomen, die an das Gefühl des Heimkommens nach einer aufregenden Nacht erinnern.

KI ist für die Chinesen, die Kraft, die die Erde trägt – ein mystischer Begriff, der bei Mirko Buffini ins Reich des Parfüms transportiert wurde. HAIKU hingegen verweist, benannt nach der kürzesten Gedichtform der Welt, auf die sprudelnde Liebe zur Natur. Die Kreation MOXI ist Verführung pur, sie ist benannt nach einer Kurtisane des Kaisers und erlangte durch die Mystik ihrer Person Bekanntheit bis in die Lektüre von bedeutenden Schriftstellern.

KLITO ist einer der femininsten Düfte der Reihe – blumig, pudrig und doch frisch. Ein Kontrapunkt zum Duft MU. Eine Hommage an das Mysterium des Alltags ist der würzig-blumig-holzige Duft KIRK, wer kann ihn einfangen? Mirko Buffini vollendet seine Kollektion mit GODS – ein Verweis auf das Spiel mit dem Schicksal, das die Götter in der griechischen Mythologie wie eine Schachpartie entschieden.


Design & Verpackung
Ein Flakon-Design mit glänzendem Pomp, ausufernden Verschnörkelungen oder massiven Apothekerfläschchen – das ist nicht die Welt von Mirko Buffini. Wer eine Kreation des Parfümdesigners Mirko Buffini kaufen möchte, erwirbt einen zeitlosen Duft in zeitlosem Design. Modern, mit Fokus und vielleicht sogar mit einer Nuance Understatement. In einem hellen Bernsteinton präsentieren sich die Flakons. Ihre fast quadratische Gestaltung mit schwarzem Aufdruck lässt das Parfüm selbst eine zarte Geschichte von unaufgeregtem Luxus‘ und schlichter Anmut erzählen.



In absteigender Reihenfolge

1-12 von 13

Seite:
  1. 1
  2. 2

In absteigender Reihenfolge

1-12 von 13

Seite:
  1. 1
  2. 2